Sonntag, 30. Oktober 2011

Gläserne Schönheit


Anfang Oktober waren wir ein paar Tage im Bayerischen Wald und haben es uns gutgehen lassen. Leider war nur ein Tag vom Wetter her noch einigermaßen schön, die anderen Tage haben wir es uns dann bei "Innen"-Aktivitäten - sprich "baden" gutgehen lassen.

Den schönen Tag haben wir ausgenutzt und das Glasdorf in Arnbruck besucht. Da war es wirklich toll. Das Areal ist wie ein kleines Dorf mit verschiedenen Häusern und Hütten angelegt, in denen man die ausgestellten Glaskunstwerke bewundern - und natürlich auch kaufen kann. Dazu haben sie sich wirklich Mühe gemacht und das ganze um einen kleinen Park herum gestaltet. Dort sind allerhand Glasskulpturen und Kunstwerke aus Eisen aufgestellt.
Der oben gezeigte Glasbrunnen steht bei der Einfahrt zum Parkplatz und ist schon eine wahre Augenweide!

Auch viele tierische Freunde haben wir angetroffen.


Im ganzen Park waren wunderschöne Skulpturen ausgestellt und zur Stärkung gab's leckere "Sengzelten". War so ähnlich wie Flammkuchen, aber der Boden war aus ganz normalem Brotteig


Am besten haben mir die Ente an dem kleinen See und die "Krone" auf den Baumspitzen gefallen.


Am Schluss waren wir dann noch in der Glasbläserei direkt, da konnte man dann zusehen, wie zwei Glasbläser in kürzester Zeit aus verschiedenfarbigem Glas diese tolle Eule geblasen haben! War wirklich faszinierend, wie Schritt für Schritt aus einer einfachen Glaskugel eine Eule entstanden ist.


War ein schöner Tag und für einen Besuch nur zu empfehlen!

Viele liebe Grüße, Miriam


Mittwoch, 26. Oktober 2011

Ein Vogel wollte Hochzeit machen...

Hier hab ich euch erzählt, dass wir bei unseren Nachbarn auf die Hochzeit eingeladen waren. Die standesamtliche Trauung habe ich ja abgehalten.
In meiner Traurede habe ich die Ehe mit der Zubereitung eines guten Ehemenüs verglichen. Das Schöne war dann, dass ihre Pfarrerin unabhänging davon, in der Traurede bei der kirchlichen Trauung die Ehe mit dem Backen verglichen hat. Wie wenn wir's abgesprochen hätten...! :)

Als Geschenk habe ich den beiden eine Hochzeitstorte gemacht.


Die Hochzeit war total super! Sie haben auf einem kleinen Gut bei uns in der Nähe gefeiert, mit wunderschönem Gewölbesaal und alles total geschmackvoll dekoriert:

Hier ein paar Eindrücke:


Die Band war der Wahnsinn! Es war mal ganz anders, als meistens üblich auf Hochzeiten hier in Bayern. Oft ist es eine "Umbdada-2-Mann-Band", die halt die üblichen volkstümlichen Lieder spielt. Das aber war eine total moderne Band und sie haben jetzt trotzdem nicht nur total moderne Lieder gespielt, sondern auch "Evergreens", sodass für jedes Alter was dabei war. Und es haben auch alle total abgerockt! Einfach mal was anderes... 


Das Essen war auch spitze. Das Brautpaar hatte einen Catering-Service engagiert und es hat von vorne bis hinten alles gepasst. Das Essen wurde pro Tisch immer perfekt zum gleichen Zeitpunkt serviert, was man ja auch schon anders erlebt hat.
Am Besten war der Mitternachts-Snack, da gab es "elektrisierende Currywurst". Das waren ein paar Stücke Currywurst in einem kleinen Blechbecher mit einem Stück Baguette dazu und der Clou an der Sache war, dass die Wurst geknistert hat, wenn man sie gegessen hat. Wie die Knisterschokolade, die ihr bestimmt alle kennt. Das war echt ein Gag!

Für das Brautpaar war es die perfekte Hochzeit und so soll es sein!

Viele liebe Grüße

Miriam

PS: Zur Zeit ist es bei mir im Standesamt etwas ruhiger, man merkt echt, dass die "staade Zeit" beginnt...

Freitag, 21. Oktober 2011

Buchmesse

Letzten Sonntag waren wir in der Buchmesse in Frankfurt. Es war einfach nur der Wahnsinn! Ein Traum für jeden Bücherfan.

Wir sind schon um 06.00 Uhr losgefahren und waren dann pünktlich um 09.00 Uhr zur Öffnung in Frankfurt. Es war alles super organisiert. Das Parkhaus zur Messe kann man gar nicht verfehlen und dann gehen Shuttlebusse zu den beiden wichtigsten Hallen. Wir sind dann zur Halle 3 gefahren, das war die Halle in der "Literatur und Sachbuch" Thema waren.
Dort sind dann alle Verlage vertreten, die man sich vorstellen kann. Natürlich viele bekannte, aber auch etliche kleinere, die man nicht so kennt.

Anfangs war der Ansturm noch nicht so groß, aber mit der Zeit strömten immer mehr Besucher in die Halle. Viele hatten in weiser Voraussicht Trollies dabei, damit sie ihre ganzen Schätze verstauen konnten.
Da wir ja zum ersten Mal auf der Buchmesse waren und nicht so vorausschauend mitgedacht hatten, fiel unsere Beute geringer aus, da wir die Bücher nicht stundenlang schleppen wollten. Aber wir haben uns viele, viele Anregungen geholt, was in Zukunft so in unserem Bücherregal landen wird!

Hier mal ein paar Eindrücke, wieviele Leute da waren:



Neben der Halle 3 war noch der Audi-Pavillon von der IAA, die vor ein paar Wochen auf dem Messegelände stattgefunden hat, aufgebaut. Da mussten wir natürlich auch noch einen Abstecher reinmachen. Da waren dann noch ein paar Autos der Zukunft ausgestellt, unter anderem dieses:


Sieht schon recht spacig aus, mal sehen, ob wir sowas irgendwann mal auf unseren Straßen rollen sehen.

Auf jeden Fall hat sich der Ausflug gelohnt, auch wenn wir am Abend von den vielen Eindrücken, Büchern und Leuten regelrecht erschlagen waren! ;-)

Liebe Grüße, Miriam

Mittwoch, 19. Oktober 2011

Erdnuss-Schnitzel

Vor ein paar Tagen habe ich mal was Neues ausprobiert: Erdnuss-Schnitzel


Ich kaufe mir immer die Zeitschrift "meine Familie & ich" und da ist auch immer so ein kleines Heftchen "gut  & günstig" vorne mit drin. Dieses Rezept habe ich aus der aktuellen Ausgabe 11/2011. Das Rezept hat mich gleich angesprochen, weil's mal was anderes ist, also musste Herr Mimis Welt dran glauben, obwohl er Paprika nicht sooo gerne mag. Aber geschmeckt hat's ihm trotzdem sehr gut!

Hier das Rezept:

Das Fleisch kalt abbrausen, trocken tupfen und in eine gefettete Auflaufform geben.
Die Paprikschoten in Streifen schneiden und zum Fleisch geben. Alles mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Sahne mit der Erdnussbutter verrühren, Kräuter (ich hab einfach Petersilie genommen) und Sojasauce dazugeben, mit Zitronensaft und Pfeffer abschmecken. Erdnuss-Sahne über das Fleisch geben.
Hähnchen im Ofen ca. 30 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze backen.

Dazu habe ich Reis gemacht. Am Schluss gehackte Erdnüsse über das Gericht streuen.

Durch die Erdnussbutter ist das Ganze schon sehr gehaltvoll, aber na ja, gibt es ja nicht jeden Tag! :)

Voilá!



Viele Grüße, Miriam

Montag, 17. Oktober 2011

Cydonia oblonga (Die Quitte)

Beim letzten Mal hab ich euch den rießigen Eimer Quitten gezeigt, den ich von meiner Mama bekommen habe. Die Hälfte ist mittlerweile schon verarbeitet, die andere Hälfte folgt morgen.



Letztes Jahr hab ich einen Teil der Quitten auch zu Gelee verarbeitet, aber dieses Jahr hab ich nur Likör draus gemacht. 7 Flaschen sind's geworden! Der vom letzten Jahr ist nämlich schon weggetrunken!


Wenn ihr die Früchte entsaftet habt, werden der Zucker und der Vanillezucker in dem noch heißen Saft aufgelöst. Eventuell nochmal aufkochen lassen. Wenn das Ganze dann nur noch lauwarm ist, das Bittermandelöl hinzufügen. Wenn das Ganze dann noch mehr abgekühlt ist, den Rum hinzufügen und über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag kann der Likör dann abgefüllt werden. 

Das Rezept könnt ihr vom Prinzip her auch auf alle anderen Früchte anwenden, die ihr entsaften könnt. Ich wandel halt nur manchmal die "Geschmacksbeigaben" etwas ab und ersetze sie durch andere Gewürze, etc. Ich habe zum Beispiel aus Holler auch schon diesen Likör gemacht.


Aus diesem Topf hab ich einfach Saft eingekocht, schmeckt auch sehr lecker als Schorle.

Am Besten an der ganzen Kocherei war aber der Duft, der unsere ganze Wohnung durchflutet hat. Ich war richtig "high"... ;-)

Liebe Grüße, Miriam

Samstag, 15. Oktober 2011

herbstlich...

Da ich ein totaler Büchernarr und ständig auf der Suche nach neuem Lesestoff bin, hat mir der Herr des Hauses einen Besuch auf der Frankfurter Buchmesse geschenkt!
Da fahren wir jetzt morgen hin - natürlich an dem Tag, an dem man die Exemplare auch käuflich erwerben kann! :)

Bin schon mal gespannt, wie das alles aufgezogen ist und was es alles zu sehen gibt. Meine einzige Sorge ist, dass mir soviele Bücher unter die Finger kommen, die mir gefallen, dass mein Geldbeutel morgen allzu sehr überstrapaziert wird!

Naja, ich werde dann von meiner Ausbeute berichten!

War jemand von euch schon mal auf der Buchmesse?

Heute nachmittag haben wir einen schönen langen Herbstspaziergang gemacht. Leider lag die Kamera zuhause!
Ich hab das noch nicht ganz verinnerlicht, dass ich jetzt immer und überall die Kamera mitnehmen sollte, sonst hab ich gar nichts, was ich euch zeigen kann! ;-)

Gestern habe ich von meiner Mama diesen rießigen Eimer Quitten bekommen:



Ein andern Mal zeig ich euch dann, was ich draus gemacht habe...

Viele herbstliche Grüße,

Miriam

Dienstag, 4. Oktober 2011

Das Wandern ist des Müllers Lust

Gestern haben wir den freien Tag genutzt und die Sonne genossen.


Wir haben einen Ausflug nach Eilsbrunn in der Nähe von Regensburg gemacht und sind dort ein bisschen auf dem Jurasteig herum marschiert.

Dort hatten wir eine wunderwunderschöne Aussicht auf die umliegende Gegend und das Wetter war bombastisch.
Hier ein paar Eindrücke:





Nach unserer kleinen Wanderung haben wir uns im ältesten Wirtshaus der Welt eine erfrischende Apfelschorle schmecken lassen. Es wird sogar im Guinessbuch der Rekorde als "Älteste Gaststätte der Welt" geführt.

War auf jeden Fall ein sehr schöner Tag und ein schöner Ausklang des langen Wochenendes.

Liebe Grüße, Miriam

Sonntag, 2. Oktober 2011

Backe, backe Kuchen...

Gestern ist meine Mama 50 geworden und das haben wir natürlich gebührend gefeiert.

Ich habe dazu Pizza-Muffins und Blätterteigteilchen gefüllt mit Toffifees beigesteuert.



Bis zur Entstehung dieser leckeren Teilchen bin ich einige Zeit in der Küche gestanden, aber mit ein paar tollen Küchenhelfern ging es dann doch ziemlich schnell.





Für die Blätterteigteilchen benutze ich immer den "Big Snack" von hier. Den hab ich mir vor einigen Jahren mal zugelegt und bin jedes Mal wieder begeistert, wenn ich ihn benutze. Bei mir heißt er übrigens "Blätterteigteilchenmacher", weil ich mir "Big Snack" immer nicht merken kann...




Den Korb hab ich übrigens von hier.


Auf jeden Fall ist dieses Teil supernützlich, weil man damit auch schnell mal einen kleinen Snack zaubern kann, wenn unerwartet Gäste kommen. Füllen kann man die Teilchen mit allem was schmeckt, ich hab schon ausprobiert: Nutella, Toffifee, Milkaherzen, Apfelmus, Marmelade, Thunfischcreme, etc, etc.

So, ich werde jetzt noch ein bisschen das wunderschöne Wetter genießen!

Liebe Grüße, Miriam