Samstag, 21. Januar 2012

Scharfe Entensuppe

Wir essen total gern chinesisch und deswegen gibt es ab und zu eine "Scharfe Entensuppe".

Es gibt auch eine kleine Geschichte dazu. Einer meiner Arbeitskollegen hatte mittag mal eine Entensuppe dabei und die hat so lecker gerochen, da musste ich mich zuhause gleich auf die Suche nach einem Rezept machen. Bei "Chefkoch" bin ich dann fündig geworden.

Hier ist das Original-Rezept: (für 4 Portionen) - in Klammern meine Abwandlungen

400 g Entenbrust (ich entfern die Haut immer, die mag ich in der Suppe nicht)
3 Chilischoten (werden bei uns weggelassen, da es mein Freund nicht sooo scharf mag)
3 Frühlingszwiebeln
100 g Austernpilze (da nehm ich gern ein bisschen mehr)
1/2 Bund Thai-Basilikum (normales geht auch)
3 Zehen Knoblauch
3 EL Fischsauce
1 Dose Kokosmilch
500 ml Geflügelbrühe
Öl zum Anbraten
2 EL scharfe Chilisauce

Zubereitung:

Entenbrust in feine Streifen schneiden.
Chili längs halbieren (evtl. entkernen), in dünne Streifen schneiden. Frühlingszwiebel in Ringe schneiden.
Basilikum in feine Streifen schneiden, Knoblauchzehen in Scheiben schneiden.

Fleisch portionsweise scharf anbraten, aus dem Topf nehmen.
Knoblauch, Frühlingszwiebel und Chilistreifen mit der Fischsauce in den Topf geben, kurz anbraten.
Austernpilze, Chilisauce, Kokosmilch, Brühe und Fleisch zugeben.

Das Ganze bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen (Originalrezept 5 Minuten, das find ich aber ein bisschen kurz).

Am Schluss Basilikumstreifen zugeben und nochmal eine Minute kochen lassen.

Mit Basilikum garniert servieren.


Und hier ist das Ergebnis:



Guten Appetit!

Liebe Grüße, Miriam

2 Kommentare

  1. HalliHallo!!!
    Endlich kann ich mal wieder ein Kommentar hinterlassen! Also erstmal ist deine Tasche richtig richtig toll geworden. Und dann noch fürs erste Mal!!!! Super! Hoffe, es werden noch weitere folgen! Ich bin zur Zeit auch im Taschenfieber. Hab Stoffe und Schnittmuster zu Hause für die nächsten 4 (!!!) Taschen. Ich hab mal bei der leichtesten angefangen, ein Stoffbeutel. Zeig ich dann demnächst!
    Eure Ferkelchen sind ja auch zu süß!!! Wollferkel... hab ich ja noch nie gehört! Witzig!

    So, dann lass ich dir mal schöne Grüße da!
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Mhhh, die Suppe sieht sehr lecker aus. Die muß ich probieren...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes liebe Wort von euch.

Fragen beantworte ich gleich hier, also schaut vielleicht nochmal nach.