Freitag, 17. August 2012

Cherry pyramid

Bei uns in Bayern war ja an diesem Mittwoch ein Feiertag. Nach einem Minigolfspiel haben wir uns bei Freunden zum Kaffeetrinken getroffen und den Kuchen habe ich beigesteuert...


Gemacht habe ich diese Kirschpyramide, die macht nämlich mächtig was her und schmeckt total gut! Den Kuchen hat mal eine Arbeitskollegin gemacht und seitdem macht er bei uns in der Arbeit bei allen die Runde.

Knusprige Blätterteigstangen gefüllt mit Kirschen verstecken sich unter einer Schmanddecke.


Und das Ganze ist einfacher als es aussieht, deswegen hier das Rezept für euch:

2 Rollen Blätterteig
2 Gläser Sauerkirschen
4 Becher Schmand
2 Päckchen Vanillezucker
2 Päckchen Sahnesteif
1 EL Vanillepuddingpulver
200 g Zucker
Kokosflocken (die hatte ich nicht mehr, deswegen ist mein Kuchen "nackig")

Den Blätterteig auf der Arbeitsfläche aufrollen, evtl. noch ein bissl ausrollen und dann quer in fünf Streifen schneiden (klappt am Besten mit dem Pizzaroller).

Kirschen abtropfen lassen, die Streifen mit den Kirschen belegen und einrollen (das kann am Anfang bissl ein Gepfrimel sein, aber das hat man schnell raus).

Die Blätterteigstangen im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Ober-/Unterhitze) ca. 20 Minuten backen. Anschließend abkühlen lassen.

Den Schmand, den Zucker, den Vanillezucker und das Sahnesteif vorsichtig vermischen (am Besten mit einem Teigschaber). Nicht zu viel, sonst wird die Masse zu flüssig. Am Schluss das Puddingpulver kurz untermischen.

Kokosflocken auf die Kuchenplatte streuen, dann zuerst 4 Blätterteigstangen nebeneinander und mit etwas Creme bestreichen. Dann 3 Stangen drauflegen, wieder mit Creme bestreichen, dann kommen 2 Stangen, wieder etwas Creme und zum Schluss eine Stange (im oberen Bild kann man das ganz gut sehen). Mit der restlichen Creme die Pyramide komplett einstreichen. Mit ein paar Kirschen dekorieren und mit Kokosraspeln bestreuen.

Im Kühlschrank ein paar Stunden gut durchkühlen, damit alles schön fest wird.


Unsere Freunde kannten die Pyramide noch nicht und waren sehr begeistert!

Vielleicht hat ja der ein oder andere von euch jetzt auch Lust drauf! :)

Liebe Grüße, Miriam

11 Kommentare

  1. Und wie ich nun Lust darauf habe! Da zieht sich gleich alles zusammen und ich will einfach nur noch ein Stück davon abbekommen :)

    LG Juju

    AntwortenLöschen
  2. How sweet and good is this cake? Wonderfully yummy, I think!!!
    xxxx Alessandra

    AntwortenLöschen
  3. oh das sieht aber lecker aus!! mhhhhh

    AntwortenLöschen
  4. Und wie ich jetzt Lust auf eine Kirschpyramide habe ;) So fruchtig und erfrischend, das wärs jetzt...
    Ja zur Fußpflege wollte ich eigentlich auch wieder, aber die hat doch tatsächlich erst wieder im November einen Termin... das kenne ich so normalerweise nur vom Zahnarzt?! :D

    AntwortenLöschen
  5. Boah, ich LIEBE solche raffinierten Rezepte! Auf den ersten Blick, von außen, denkt man sich nicht viel dabei...ein Pyramidenkuchen halt. Und dann...als ich das Innere gesehen habe, war ich sehr positiv überrascht. Klasse! Das wird bei der ersten Gelegenheit ausprobiert. DANKE Miriam!:)

    AntwortenLöschen
  6. Boah sieht das fein aus!! Kirschen und Blätterteig sind ein absoluter Traum!!

    AntwortenLöschen
  7. Toll, Miriam! Das ist genauso, wie Ayse es beschrieben ist. Mirja und ich haben bald Geburtstag und da wäre es ja eine schöne Idee.....
    Liebe Grüße
    Brinja

    AntwortenLöschen
  8. das sieht nach echt viel arbeit aus, aber auch richtig lecker!!!

    ich hab deiner seite heute einen award verliehen:
    http://elablogt.blogspot.de/2012/08/award-lucky-me.html

    AntwortenLöschen
  9. Ohhh das sieht super lecker aus. Hätte ich auch sehe gerne jetzt gerade ;-)

    LG,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  10. Das kenne ich aus Moldawien... da nimmt man viele, viele Eierkuchen dafür... ja, nicht nur ein Augenschmaus!!!!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes liebe Wort von euch.

Fragen beantworte ich gleich hier, also schaut vielleicht nochmal nach.