Montag, 22. Oktober 2012

Süße Leckerei: Kaiserschmarrn

Hallo ihr Lieben!

Hier war jetzt ein paar Tage Funkstille und leider konnte ich euch auch nicht auf euren Blogs besuchen, aber das wird jetzt alles wieder nachgeholt!

Ich musste ein paar Prüfungen für meine berufliche Weiterbildung schreiben und gleich im Anschluss haben wir uns Richtung Südtirol aus dem Staub gemacht, einfach mal ein paar Tage nichts tun und die Seele baumeln lassen....

Die Bilder von Meran sichte ich gerade noch, aber zur Einstimmung hab ich euch ein leckeres Kaiserschmarrn-Rezept mitgebracht.



Leider, leider haben wir im Urlaub kein einziges Mal einen Kaiserschmarrn erwischt und deswegen hab ich gleich, als wir wieder daheim waren, einen gemacht. So haben wir auch gleich unseren Urlaub ein bissl verlängert...


Zutaten: für 4 Personen

6 Eier
300 g Mehl
2 EL Zucker
1 - 2 EL Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
250 ml Milch

Zubereitung:

Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen. Das Eigelb mit Mehl, Zucker, Puderzucker, Vanillezucker, Salz und Milch gut verquirlen und 30 Minuten quellen lassen.
Danach den Teig nochmal gründlich durchrühren und den Eischnee unterheben.

In einer großen Pfanne Butterschmalz erhitzen und einen ca. 1 cm dicken Pfannkuchen von einer Seite ausbacken, wenden und fertig backen. Den Pfannkuchen dann in kleine Stücke reißen und mit Puderzucker bestreuen und karamellisieren lassen.

Vor dem Servieren nochmals mit Puderzucker bestreuen.

Das Rezept ist aus dem Buch Faszination Alpenküche, das hab ich mal ganz günstig auf dem Flohmarkt ergattert...


Wir haben dazu selbstgemachtes Apfelmus von meiner Mama gegessen.

Dazu einfach Äpfel schälen, entkernen und in Stücke schneiden. Mit etwas Wasser, Zitronensaft und Zucker aufkochen, danach nur noch leicht garen lassen, bis die Äpfel zerfallen.

Wenn man das Kompott noch heiß in Gläser abfüllt, kann man es auch gut aufbewahren.


Dieser Kaiserschmarrn ist einfach nur ein Traum, die Stückchen sind luftig locker und ich hab immer das Gefühl, man beißt in eine Wolke...  ;-)

Alternativ könnte man natürlich auch noch ein paar Rosinen druntermischen, aber wir hatten keine daheim und mein Freund mag den Kaiserschmarrn auch lieber so. 

Auf diesem Weg möchte ich auch ein paar neue Leser begrüßen, ich freue mich immer, wenn ich sehe, dass ihr hier immer mehr werdet! Nur durch euch macht das Ganze hier so viel Spaß!

Liebe Grüße, Miriam



14 Kommentare

  1. Hallo Miriam!!!

    Ich liebe Kaiserschmarrn. Ich schneide statt den rosinen immer einen Apfel hinein. der ist dann ganz saftig.

    Wasserimmundzusammenlaufende grüße
    kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hört sich auch lecker an! Schneidest du den Apfel dann gleich in den Teig oder rührst du ihn erst hernach drunter, wie die Rosinen?
      lg, Miriam

      Löschen
  2. Moi Miriam,
    ich liebe Deine Rezepte! So richtige Basics "from scratch"!
    Dein zimtiger Zupfkuchen war ein Traum! Danke!
    LG, Appelgretchen

    AntwortenLöschen
  3. Ahhhhh, da darf ich gar nicht hin schauen....nein nein nein.......das würde mir jetzt auch schmecken.... sieht ja lecker aus!
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  4. yummy!!!
    How is Merano?? I've been there, for the last time, in Summer 1994....!!!
    xxx Alessandra

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Mimi!
    Na? Wie war es in Meran??? Wir waren auch früher einige Jahre nach Schenna immer gefahren... das liegt ja ganz in der Nähe! Hat mir auch immer gut gefallen dort. Hoffe ihr konntet euch gut erholen von den Prüfungen und hattet noch tolles Wetter!!!!
    Hast du schon gesehen? Ich hab deinen Kuchen nachgebackt... die Form wurde aber etwas (unfreiwillig) verändert... :-)))

    Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. heyy :D
    kaiserschmarrn ist immer gut! ich mags dass du keine rosinen hineingetan hast, haha^^

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Miriam,
    Kaiserschmarrn mag ich auch total gern und auch OHNE Rosinen! Vielen Dank für das Rezept!
    Liebe Grüße
    Brinja

    AntwortenLöschen
  8. Kaiserschmarrn habe ich dieses Jahr,im Urlaub oft genossen (Südtirol) und gekocht habe ich auch schon welchen!

    Herzliche Grüsse
    Esther

    AntwortenLöschen
  9. Hello!!!
    You've been awarded!!!
    Visit my blog to discover It!!
    Congrats, xxx Alessandra

    AntwortenLöschen
  10. Tausche einen Teller Kaiserschmarrn gegen ein Schokotartelette. :-)
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  11. Jami jami... das wird gemacht :)
    Danke fürs Rezept.

    lg Tati

    AntwortenLöschen
  12. Sieht gesund aus.. :-)

    Schöne Fotos.

    MfG, Tdy

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes liebe Wort von euch.

Fragen beantworte ich gleich hier, also schaut vielleicht nochmal nach.