Samstag, 31. August 2013

Eine Tasche für die Oma

Mittlerweile hab ich ja schon ziemlich viele meiner Familienmitglieder benäht und diesmal war die Oma dran. Sie hat sich eine Handtasche von mir gewünscht.

Also haben wir uns vor 2 Wochen in Landshut im Stoffatelier Fingerhut getroffen und sie hat sich die Stoffe für die Tasche ausgesucht.

Zuvor hatte sie sich schon ein Schnittmuster rausgesucht, also konnte ich gleich loslegen. Es sollte eine "Marrakesch" aus diesem Buch werden:


Die Tasche ist hier auch auf dem Titelbild abgebildet.

Und so sieht sie gemäß Omas Wünschen aus.




Als Futter haben wir unifarbenen weinroten Stoff passend zu den Mohnblumen genommen. Heute konnte ich sie ihr dann überreichen und sie ist sehr gut angekommen.

Was mir an der Tasche besonders gut gefällt ist die Rundung oben als Taschenöffnung, das ist mal was anderes - und natürlich der lederne Taschenboden.

Ist auf jeden Fall ein tolles Gefühl, wenn man mit den eigenen "Nähkünsten" den Verwandten eine Freude machen kann!

Ich wünsch euch noch einen schönen Sonntag, liebe Grüße, Miriam

3 Kommentare

  1. Liebe Mimi,

    da wird die Omi sich aber freuen. Die Tasche ist dir sehr gut gelungen, das Muster ist echt schön.

    Ich wünsche Dir ein schönes We
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Die Mohnblumen gefallen mir sehr gut, ich habe eine heißgeliebte Teetasse mit einem ähnlichen Muster.
    Ich bin immer wieder erstaunt von deinem Talent, wirklich tolle Tasche!

    AntwortenLöschen
  3. hallo die tasche ist ganz toll geworden:-)))herzliche grüße barbara

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes liebe Wort von euch.

Fragen beantworte ich gleich hier, also schaut vielleicht nochmal nach.