Montag, 28. Januar 2013

Ein tolles Nähwochenende...

...liegt hinter mir!

Am Wochenende war ich in München und hab bei der lieben Maki einen tollen Nähkurs mitgemacht - Thema "Alles, was Fräulein so braucht..." :)

Es war einfach nur toll, ein kreatives Chaos mit neun Teilnehmern und mittendrin die bezaubernde Maki! Sie ist eine supernette, lustige, natürliche Person...

Hier mal ein kleiner Einblick...


Maki hatte soviel Material dabei, man hatte das Gefühl, man ist in einem Nähgeschäft und kann aus dem Vollen schöpfen...

So viele tolle Materialen, angefangen von den tollsten Streichelstöffchen bis hin zu schönem Maki-Filz, Webbändern en masse, ihre Big Shot und eine Printgocco...

Ich war ganz schön produktiv und diese schönen Sachen sind entstanden:

Zum Aufwärmen ein Eierwärmerküken,


eine tolle Handtasche im Bavarian Look,


ein paar kleine Täschchen, darunter ein passender kleiner Geldbeutel zuir Handtasche


und zu guter Letzt eine Krimskramstasche für meinen Freund



Es war zwar für mich eine etwas weitere Anreise, aber es hat sich eindeutig gelohnt... Ich kann euch einen Kurs nur ans Herz legen, es ist wirklich ein Erlebnis!

Liebe Grüße, Miriam

Dienstag, 22. Januar 2013

3 mal warmen Hals, bitte!

Auf Wunsch habe ich mein Maschinchen mal wieder rattern lassen und es sind drei kuschelig-warme Loops entstanden...

Einmal für meine Mama:



Einmal für die Freundin meines Bruders:



Und einmal für meine Arbeitskollegin:



Die Stoffe haben sich die drei Damen selbst ausgesucht und das Ergebnis gefällt! Das freut mich dann am Meisten... :)

Hier geht's zu den anderen Kreativen...

Liebe Grüße, Miriam

Sonntag, 13. Januar 2013

Ein Duft von Zimt...

...durchzog die ganze Wohnung, als ich den Zimtschneckenkuchen vom Fräulein Klein buk.



Ihr Buch ist euch wahrscheinlich nicht unbekannt und vor Kurzem hab ich es mir auch gegönnt.





Das Buch ist einfach "wunderbar" - ein toller Schmöker mit tollen Bildern. Wer Yvonnes Blog kennt, weiß wovon ich rede!

Da ich ein totaler Hefegebäck-Fan bin, musste ich als erstes dieses Rezept von ihr ausprobieren.

Das Rezept findet ihr auch hier bei ihr!

Der Hefeteig ist wunderbar aufgegangen und da ich Zimt so liebe, hab ich die Menge um ein Gutes erhöht, das war dann richtig lecker!

Vielleicht ist das ja noch was für heute nachmittag für euch!

Liebe Grüße, Miriam

Mittwoch, 9. Januar 2013

Me Made Mittwoch: Nr. 12 - Was zum Kuscheln

Mein letzter Me Made Mittwoch ist schon wieder eine zeitlang her - höchste Zeit also, um mal wieder mitzumachen!

In meinem Urlaub ist neben der Reisetasche auch noch ein Kapuzenpullover von der Maschine gesprungen.


Es ist "BO" von cinderella*zwergen*mode.

Ich hab diesen Hoodie schon auf vielen anderen Blogs immer wieder mal bewundert und dann wollte ich mir auch so ein Kuschelteilchen zulegen. Genäht hab ich ihn aus schwarzem Kuschelsweat und einem Sternenjersey.
Die Kombi gefällt mir sehr gut und der Pulli hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem Lieblingsteil gemausert! Und schön warm ist er obendrein...


Ein paar Worte zum Nähen. An sich hab ich mich leicht getan, nur bei der Kapuze hatte ich zuerst ein paar Knoten im Kopf. Auf dem Schnittmusterbogen und bei den Designbeispielen sind zwei Varianten abgebildet - einmal so, wie ich die Kapuze genäht hab und einmal als V-Ausschnitt mit Einfaßbündchen und Kordeln. Ich wollte aber eine stinknormale Kapuze.
Leider ist in der Anleitung nur das Nähen der V-Ausschnitt-Kapuzen-Variante beschrieben mit Bündchen vorne und die normale Kapuzen-Variante nicht. Ich habe mir das Ganze dann selbst zurecht gedacht und es hat auch gleich funktioniert, aber es wäre toll, wenn beide Varianten beschrieben wären... Vielleicht hab ich aber auch einfach nur zu kompliziert gedacht.

Auf jeden Fall wird das nicht mein letzter "BO" sein, mir schwebt noch eine Fleece-Variante vor.


Schwarzer Sweat: Herbert Textiel
Sternenjersey: Villa-Stoff

Besonders gut gefällt mir auch, dass der Sternenjersey bei den Taschen wieder hervorblitzt, das ist einfach ein toller Hingucker.

Es gibt den Pulli auch noch in einem Herren- und einem Kinderschnitt bei czm.

Was die anderen Damen heute tragen, seht ihr hier!

Liebe Grüße, Miriam

Samstag, 5. Januar 2013

Frisch ins neue Jahr + Reisetasche "Fiona"

Hallo meine Lieben!

Wie ihr seht, hab ich hier ein bisschen umgebaut - hier war dringend mal ein Frühjahrsputz nötig! Das alte Design (immer noch mein erstes!) musste unbedingt mal ein bissl aufgehübscht werden. So gefällt's mir hier gleich viel besser, ich hoffe, euch auch!

Damit starte ich also frisch ins neue Jahr und bin gespannt, was es alles so mit uns vorhat!

Seit Weihnachten hab ich frei und diese freie Zeit hab ich ziemlich viel an den Nähmaschinen verbracht und das ist sooo schön! Mal wieder was für sich zu nähen und einfach schön gemütlich vor sich hinzuwerkeln.

Eine Sporttasche stand schon länger auf meiner imaginären to-sew-Liste. Stoff dafür hab ich mir im Herbst im Stoffmarkt mitgenommen und die Tage hab ich das Projekt endlich mal in Angriff genommen!

Und ich bin so begeistert!! Deswegen rollt jetzt auch eine Bilderflut auf euch zu, ich konnte mich nämlich nicht entscheiden. Bilderqualität ist nicht die Beste, aber das wisst ihr ja bei diesem bescheidenen Licht zur Zeit alle am Besten!

Also, los gehts!
















Genäht hab ich das Modell "Fiona" aus diesem Buch:



Eigentlich sollte es ja eine Sporttasche werden, aber das Teil kann man locker auch für einen Kurztrip als Reisetasche verwenden, sie ist nämlich echt rießig! Als Maße sind im Buch ca. 64 cm x 40 cm x 23 cm angegeben.

Der Londonstoff hat mir auf dem Stoffmarkt schon so gut gefallen und jetzt zu der Tasche verarbeitet, bin ich einfach restlos begeistert! Als Futterstoff hab ich Wachstuch vom großen Schweden verwendet, damit auch Badesachen der Tasche nichts anhaben können.

Das Nähen fiel mir relativ leicht, es war alles sehr verständlich, nur bei einer Sache bin ich ins Grübeln gekommen und jetzt kommt ihr ins Spiel! :)

Zuerst war die Außentasche zu nähen und dann separat die Innentasche aus Futterstoff. Ich zitiere jetzt mal aus dem Buch:

"...die auf links liegende Tasche aus Futterstoff sorgfältig in die Außentasche einlegen und das Futter von Hand am Reißverschluss annähen."

Da hatte ich dann ein Brett vorm Kopf. Ich hab's mir dann einfach gemacht und die Futtertasche mit Stylefix an den Reißverschluss innen angeklebt und dann von außen in der Naht, mit der ich den Außenstoff an den Reißverschluss genäht hatte, die Futtertasche angenäht.

Dabei entstand dann folgendes Problem:


Dadurch, dass ja außen eine Schlaufe angebracht ist, konnte ich nicht weiter nähen, als hier im Bild zu sehen. Ich müsste also diese Stelle jetzt auf jeden Fall noch von Hand annähen...

Meine Frage ist nun: Wie mache ich sowas überhaupt?! Eine Futtertasche von Hand an die Außentasche nähen? Oder kann ich das umgehen?

Ich bitte um hilfreiche Tipps der erfahrenen Näherinnen! :)

Aber bis auf dieses kleine Problem bin ich rundum zufrieden mit meiner neuen Tasche und in der Silvesternacht wurde sie gleich mal erprobt, da haben wir nämlich außer Haus gefeiert...

So, jetzt hoffe ich auf viele Tipps und wünsche euch noch ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße, Miriam

PS: Vielleicht habt ihr es auch schon mitbekommen: Google Friend Connect soll wohl auch für uns Blogger im Laufe des Jahres abgeschaltet werden und des gibt es jetzt eine neue Form, die Blogs zu verfolgen, nämlich "Blog-Connect". Ina von "whatinaloves" hat das hier schonmal ganz gut erklärt.
Ich lasse beide Tools jetzt mal nebenher laufen und würde mich freuen, wenn ihr mir auch über Blog Connect folgt (in der Sidebar schon eingebaut): Mimis Welt