Sonntag, 21. Juli 2013

Crumble love

Hallo ihr Lieben!

Jetzt hab ich schon ziemlich lange nichts mehr hören lassen... Dafür gibt's auch Gründe... Seit Anfang Juli hab ich den Job gewechselt und da bin ich dann abends einfach nur froh, wenn ich meine Ruhe hab und das schöne Wetter genießen kann. Und da bleibt der Blog dann ein bissl auf der Strecke.

Aber grad vorhin hab ich sowas leckeres gegessen, dass ich das einfach mit euch teilen muss! In letzter Zeit hab ich oft auf anderen Blogs "Crumble" in allen möglichen Fruchtkombinationen gesehen und davon hab ich mich anstecken lassen. Ich hab einfach ein paar Aprikosen und Johannisbeeren in eine Schale gerichtet, leckere Streusel darüber und ab in den Backofen... So einfach und soooo lecker!


Ich schreib euch kurz die Zutaten auf, auch wenn ihr hier wirklich eurer Phantasie freien Lauf lassen könnt!

Aprikosen
Johannisbeeren
80 g Mehl
60 g Haferfleks
80 g Zucker
100 g kalte Butter in kleinen Stückchen
1 Vanilezucker

Aprikosen und Johannisbeeren waschen, die Aprikosen halbieren, Kern entfernen und mit der Schnittfläche nach unten in eine Form legen, Johannisbeeren vom Zweig abstreifen und drüber verteilen.
Die restlichen Zutaten mit den Fingerspitzen zu Streuseln verkneten und über die Früchte geben. Bei 200° C im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen, bis die Streusel schön knusprig sind.

Dazu kann man leckeres Vanilleeis essen oder leicht aufgeschlagene Sahne.

Jetzt muss ich euch unbedingt noch ein paar Blumenbilder zeigen, die sind heut im Garten meiner Mama entstanden - einfach ein Farbentraum!


Ist das nicht herrlich?!?!

Ich werd jetzt noch ein bissl den lauen Sommerabend genießen und mich mit einem Gläschen Aperol auf den Balkon verziehen - das Wetter soll ja auch noch eine zeitlang so bleiben!

Etwas öfter findet ihr mich übrigens auf instagram, das geht so schön schnell... ;-) Ihr findet mich unter "mimiswelt". Würde mich freuen, wenn ihr da vorbeischaut!

Liebe Grüße, Miriam

Donnerstag, 4. Juli 2013

Rums #8: Geldbeutel Reini

Vor ein paar Tagen hab ich abends mal in meinen Schnittmustern gestöbert und dabei ist mir ein Schnittmuster für einen Geldbeutel untergekommen... Und zwar "Reini" - das Schnittmuster gibt's bei Mrs.de-elfjes als Freebook. Vielen Dank dafür!

Ich hab ja bisher noch nie einen Geldbeutel genäht, aber nach Durchlesen der Anleitung hab ich mir dann gedacht, das probier ich jetzt einfach mal!

Und das ist dabei rausgekommen.





Außen hab ich dunkelblaues Leder genommen, das hab ich vor einiger Zeit mal bei "KarMa" gekauft.

Die Stoffe sind auch alle aus meinem Fundus, den Aufnäher hab ich damals bei Maki beim Nähwochenende erstanden.

Das Nähen war wirklich sehr einfach, die einzelnen Schritte sind toll beschrieben. Die Auswahl der Stoffe hat eigentlich - wie meistens - am Längsten gedauert.

Und der Geldbeutel ist schon fleißig im Einsatz und hat auch den Praxistest überstanden, sehr schön zu handhaben!

So, jetzt schau ma mal, was die anderen Damen heute so RUMSen!

Liebe Grüße, Miriam